Chronik des Lz.Wesekes

 

Geschichte des Löschzuges Weseke:
Die Feuerwehr Weseke wurde 1822 bereits erwähnt wobei es sich um eine Pflichtfeuerwehr handelte, diese wurde 1842 durch die Feuer- Polizei Ordnung (Brandordnung) in Kraft gesetzt.
Laut Brandordnung mussten ständig 4 mit Wasser gefüllte Kübel auf dem Markt- bzw. Kirchplatz stehen, und 2 Spritzen mit 12 Eimern standen dort zu Löschzwecken zur Verfügung.
Am 10. Juni 1850 wurde eine 3 Spritze durch die Gemeinde bewilligt.
Obwohl aus Weseke keine Nachrichten über eine Unzufriedenheit mit der Pflichtfeuerwehr vorliegt schritt man 1907 zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr zählte bei der Gründung
82 aktive und 15 Ehrenmitglieder, der Gemeinderat überließ die vorhandenen Löschgeräte auf Widerruf.
1909 konnte eine große vierrädrige Saug- und Druckpumpe erworben werden.
Die Aufhebung der Pflichtwehr wurde 1926 beschossen.
Bei der Generalversammlung am 19.09.1926 zu der 36 Mitglieder erschienen, wurden 45 Neumitglieder aufgenommen.
Im Februar 1927 nahm der Bau des neuen Spritzenhaus mit Steigerturm frühere Formen an.

In den damaligen finanzknappen Zeiten, dürfte der Neubau des Gerätehauses die letzten Geldreserven aufgezehrt haben. Aus diesem Grund konnte die Wehr ihr 25 jähriges Bestehen am 11.02.1933 auch nur im bescheidenen Rahmen feiern.

Als 1937 die Motorisierung durch die Regierung gefordert wurde , bekam die Wehr endlich eine Motorspritze mit Motorwagen. 1940 kam ein Löschgruppenfahrzeug hinzu. Durch einen Gelegenheitskauf konnte 1950 ein 3 to LKW erworben werden.

Im Jahr 1958 verfügte die Wehr über 1 Gruppenfahrzeug, 2 Motorspritzen TS 8/8, auf dem Bau des neuen Gerätehauses musste bis 1964 gewartet werden.
In den 70 er Jahren wurde das Gerätehaus mit  einen großen Erweiterungsbau um weitere 2 Einstellplätze erweitert.
Der Fahrzeugpark wurde 1971 um einen TLF 16 (2400 ltr.Wasser) und 1975 um einen LF 8 erweitert.
1983 bekam die Wehr den ELW. 1984 wurden uns zwei Fahrzeuge des Katastrophenschutz in den Feuerwehrdienst Überlassen der LF 16 TS und der Rw 1.

Am 19.07.2002 wurde der neue LF 16/12 angeschafft nach einem Jahr Planung und Fertigung, der LF 8 vom Baujahr 1975 und der RW1 wurden ausgemustert da diese Fahrzeuge durch den LF16/12 ersetzt wurden.