Datum des Einsatzes:
9 März 2019 Laufende Nummer: 3/2019
Einsatzort:
Weseke
Ursache der Alarmierung: Hilfe Klein- Baum auf der Straße
Uhrzeit der Alarmierung:
 16:18 Uhr Art: Melder
Einsatzkräfte:
vom Lz 10
Einsatzfahrzeuge:
TLF 3000 X HLF 20 X LF 16 TS   MTF   ELW X
Einsatzdauer:
ca.  1/4 Stunden
Zuständigkeit:
Weseke
Zusätzliche Stellen:
Polizei   Rettungsdienst   Hauptwache X Sonstige  

Einsatznotiz: (SL)Eine Gruppe wurde zu einen ungefallenen Baum gerufen, dieser wurde von der Straße geräumt und die Straße wieder freigegeben.
 Einsatzbilder:
 

 

 Pressemeldungen, Zeitung, Polizei
				Sturmtief Eberhard				   	

 


Die Feuerwehren hatten am stürmischen Wochenende viel zu tun. Insbesondere Bäume, die umgeknickt und auf Straßen gestürzt waren, hielten die Einsatzkräfte auf Trab.

In Borken verzeichneten die Feuerwehr am Samstag sechs Einsätze. Am Sonntag waren es um 16.30 Uhr acht, wie Stefan Döking sagte. Gegen 18 Uhr rückten sie dann noch einmal zur Ampelanlage B70/Nordring aus. „Es waren insbesondere Bäume, die auf der Fahrbahn lagen und entfernt werden mussten.“ An der Remigiuskirche seien am Sonntag Dachpfannen heruntergestürzt. Den Bereich habe man weiträumig abgesperrt. Die Sonntagabendmesse musste verlegt werden.

Quelle Borkener Zeitung

 

 

 Die Texte sind ohne Gewähr auf ihre Genauigkeit und ihre Richtigkeit!!!!

 

© S.Richter

Zum Thema Einsatzbilder!!!

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen.

- Dazu haben wir uns aber selbst einen engen Rahmen gesteckt: Die Berichterstattung erfolgt nüchtern und sachlich.

- Es werden keine Namen genannt, Fahrzeugkennzeichen bzw. -aufschriften werden unkenntlich gemacht (im Sinne des Pressekodex).

- Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt!

- Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht, geschweige denn, veröffentlicht!

- Folgende Gründe sprechen für die Veröffentlichung von Einsatzfotos: Einerseits regen die veröffentlichen Fotos den einen oder anderen Betrachter zum Nachdenken an und wirken sich eventuell positiv auf dessen persönliche Verhaltensweisen aus. Andererseits sind die Fotos wichtig für die eigene Ausbildung, damit sich die Feuerwehrangehörigen ein Bild davon machen können, was sie im Einsatz erwartet und mit welchen Gefahren sie für sich selbst und andere rechnen müssen.

Wir hoffen hiermit zu einem besseren Verständnis für unsere Öffentlichkeitsarbeit, die im Übrigen auch von anderen Feuerwehren so gehandhabt wird, beizutragen.